Ablauf und Kosten

N

Kostenfreies Vorgespräch à 20 Minuten

N

3 Sitzungen Paartherapie à 90 Minuten

N

2 Einzelsitzungen à 90 Minuten

Vier Wochen Paartherapie intensiv

Zum Gesamt­preis von

580,00 € brutto

Ter­mi­ne sind auch abends und sams­tags möglich.

Häufig gestellte Fragen

Vorgespräch

Das Vor­ge­spräch ist kos­ten­frei. Es fin­det online über Zoom statt und dau­ert ca. 20 Minuten.

Es dient dazu, dass Ihr etwas über mich und mei­ne Arbeits­wei­se erfahrt und ich Eure indi­vi­du­el­le Situa­ti­on und Eure Anlie­gen ken­nen­ler­ne. Im Anschluss könnt Ihr frei ent­schei­den, ob Ihr mit mir arbei­ten möch­tet oder nicht.

Kosten und Zahlungsweise

4 Wochen Inten­siv: 580,00 €

Raten­zah­lung ist auf Anfra­ge möglich.

Zah­lungs­wei­se:

Den Rech­nungs­be­trag bit­te ich auf mein Geschäfts­kon­to zu überweisen.

Wich­tig zu wissen:

Die Kos­ten für eine Paar­the­ra­pie wer­den gene­rell nicht von Kran­ken­kas­sen oder Zusatz­ver­si­che­run­gen übernommen.

Weitere Sitzungen auf Wunsch

Falls Ihr nach der Inten­siv­pha­se wei­te­re Sit­zun­gen wünscht, um mit mir wei­ter zu arbei­ten, ist das selst­ver­ständ­lich möglich.

Die Anzahl und Fre­quenz der wei­te­ren Sit­zun­gen kön­nen indi­vi­du­ell abge­spro­chen wer­den. In der Regeln emp­feh­le ich wei­te­re Sit­zun­gen im 14-tägi­gen Rhyth­mus durchzuführen.

Ob Ihr die Paar­the­ra­pie nach den ers­ten vier Wochen wei­ter­füh­ren möch­tet und wie lan­ge, ent­schei­det Ihr. Die Erfah­rung zeigt, dass Paar­the­ra­pien umso mehr Zeit brau­chen, je län­ger die Schwie­rig­kei­ten in der Part­ner­schaft schon bestehen.

Terminabsagen und Stornoregelung

Ich bit­te dar­um, Ter­mi­ne so früh wie mög­lich abzusagen.

Bis 48h vor­her kön­nen Ter­mi­ne ohne Aus­fall­ge­bühr abge­sagt werden.

Bei Absa­gen zwi­schen 48h und 24h vor dem Ter­min fal­len 30% Aus­fall­ge­büh­ren an.

Bei Absa­gen weni­ger als 24h vor dem Ter­min fal­len 70% Aus­fall­ge­büh­ren an.

Corona Hinweise

Alle Räu­me sind mit moder­nen Luft­fil­tern ausgestattet.

Zur Zeit ist ein Test­nach­weis nicht mehr nötig.

Schweigepflicht und Qualitätssicherung

Alle per­sön­li­chen Daten wer­den gemäß der DGSVO geschützt.

Alles, was in den The­ra­pie­sit­zun­gen bespro­chen wird, fällt unter die Schweigepflicht.

In ein­zel­nen Fäl­len kann es sein, dass ich Inhal­te einer The­ra­pie­sit­zung in anony­mi­sier­ter Form in mei­ne eige­ne Super­vi­si­on einbringe.

Ich neh­me kon­ti­nu­ier­lich an Fach­kon­gres­sen, Fort- und Wei­ter­bil­dun­gen teil.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner